Der Wimpel

Druckübersetzung Nachverdichten / Squeeze Pin

Im Aluminium Druckguss kann es nötig sein gewisse Bereiche während des Erstarrungsprozesses nachzuverdichten. Hier werden gerne sogenannte "Squeeze Pins" eingesetzt.

Hierfür wird oftmals ein runder Stift mit sehr großer Kraft in die Kavität gedrückt und erzeugt somit einen sehr hohen lokalen Überdruck.

In dieser Berechnung kann der benötigte Hydraulikzylinder dimensioniert werden. Benötigt werden der gewünschte Nachverdichtungsdruck, der hydraulische Betriebsdruck sowie der Stift-Durchmesser.

Anhand dieser Parameter wird zum einen der rechnerische Kolbendurchmesser sowie der nächstmögliche Kolbendurchmesser ausgegeben. Bei dieser Berechnung wird davon ausgegangen, dass die volle Kolbenfläche zur Verfügung steht. Durchgehende Kolbenstangen oder eine ziehend arbeitende Anwendung werden nicht berücksichtigt.


Als Berechnungsgrundlage liegt folgende Formel zugrunde:

hierbei gilt:

  • d1 = Durchmesser Squeeze Pin
  • D = Kolbendurchmesser
  • p1 = Gewünschter Nachverdichtungsdruck
  • p2 = hydraulischer Systemdruck

 

 

Druckübersetzung Nachverdichten / Squeeze Pin

 

 

» zurück zur Übersicht