Der Wimpel

AHP Merkle GmbH
Nägelseestr. 39
79288 Gottenheim
Germany

fon: +49 7665 4208-0
fax: +49 7665 4208-88

News

21.12.17 Wir spenden 45.000 Euro an 15 wohltätige Projekte und Vereine in der Region – darunter auch eine Familie.

8. Auflage der Aktion „Spenden statt Schenken“: Unsere Mitarbeiter beteiligen sich und erhöhen die Spendensumme auf 46.300 Euro

Die Weihnachtsaktion „Spenden statt Schenken“ hat bei uns Tradition. Bereits im 8. Jahr unterstützen wir anstelle von Weihnachtspräsenten für Kunden wohltätige Projekte und Vereine finanziell. In diesem Jahr übergaben Christen und Katrin Merkle Spenden in Höhe von insgesamt 45.000 Euro an 15 Empfänger.

„Schnelle und unkomplizierte Unterstützung zu leisten, wo sie dringend benötigt wird, ist ein Grund. Wir wollen mit unserem Engagement aber auch auf die Situation wie auf bemerkenswerte Arbeit der Spendenempfänger aufmerksam machen und möglichst zur Nachahmung animieren“, betont Christen Merkle bei der Begrüßung zur feierlichen Spendenübergabe im AHP Technikum. Dass diese Rechnung aufgeht, bestätigt die Freiburger Vereinigung zur Hilfe für psychisch kranke Kinder und Jugendliche e.V., die mit dem aktuellen Schwerpunktthema Hilfe für traumatisierte Flüchtlingskinder anbietet. Die Vereinigung wurde in den vergangenen Jahren mehrmals mit AHP Merkle Spenden unterstützt und erst kürzlich ganz überraschend Teil der Radio Regenbogen Aktion „Kinder unterm Regenbogen“. Bei der AHP Spendenübergabe freute sich Martin Sieber über den 5000-Euro-Scheck und über die besondere Ehrung zum „Projekt des Jahres“ durch die Mitarbeiter von AHP Merkle. Auch sie beteiligten sich und spendeten gemeinsam 1300 Euro.

3000-Euro-Spenden überreichte Geschäftsführerin Katrin Merkle auch in diesem Jahr an den Kleiderladen, den Förderverein Essenstreff, die Freiburger Tafeln e.V. und das Haus des Lebens. Hier finden Mütter in schwierigen persönlichen oder sozialen Situationen Sicherheit, Geborgenheit und Unterstützung, um sich in Ruhe auf die Geburt vorzubereiten und eine sichere, stabile Beziehung zum Kind aufbauen zu können. Mit der Spende möchten man Stehlampen erwerben um eine angenehmere Beleuchtung für die Babys zu schaffen.

Mit Hilfe einer weiteren 3000-Euro-Spende wird das Projekt Sommeraufbruch Kindern und Jugendlichen mit einer neuromuskulären Erkrankung im kommenden Sommer wieder elternunabhängige Ferienfreizeiten anbieten können. Auch der Verein für Psychomotorik e.V., der Deutsche Kinderschutzbund, die Freiburger Stadtpiraten, die Freiburger Straßenschule, OFF-Obdach für Frauen und erstmalig dabei die Sozialstation Bötzingen e.V. nahmen dankend eine Spende in Höhe von 3000 Euro entgegen. Ein neuer Spendenempfänger (1000 Euro) ist der Förderverein Jugendzentrum Umkirch e.V., der während der Bauarbeiten hinter den Hochhäusern am Ortseingang von Umkirch mangelnde Bewegungsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen mit dem Capoeira Projekt überbrücken möchte. Seit Januar 2015 wird dort wöchentlich ein Training angeboten.

Mit ebenfalls 3000 Euro unterstützen wir aber auch die Familie Bühler aus Freiamt, die für die Versorgung ihrer schwerkranken und nun an den Rollstuhl gefesselten Tochter Teresia umfassende Umbauten im Haus und am Familienfahrzeug vornehmen mussten.

Auch die Renate-Merkle-Stiftung wurde wieder mit einer Spende bedacht. Namensgeberin, Initiatorin und Ehefrau des kürz verstorbenen Firmengründers Gerhard Merkle nahm nach dem schweren Verlust tapfer und sichtlich gerührt den 3000-Euro-Scheck entgegen. „Es war für mich kein leichtes heute ohne meinen Mann herzukommen, „richtete Renate Merkle das Wort an die Gäste, „aber jetzt, wo ich sie alle wiedersehe und sehe wie viel Gutes Sie tagein und tagaus erbringen, bin ich froh hier und unter Ihnen zu sein!“

 

Weitere Infos:

» Unseren Spenden und die Spendenempfänger
» Bildergalerie der Spendenübergabe am 20. Dezember 2017

 

Gruppenbild der Spendenempfänger

 

 

Katrin Merkle überreichet den 3000-Euro-Scheck an die Familie Bühler aus Freiamt

Melanie Preuß und Sebastian Schweizer übergaben die Mitarbeiterspende an unser Martin  "Projekt des Jahres", vertreten von Martin Sieber und Rosa Schmidt von der Freiburger Vereinigung zur Hilfe für psychisch kranke Kinder und Jugendliche e.V.

 

 

Renate Merkle (Renate-Merkle-Stiftung) bedankte sich nicht nur über die 3000-Euro Spende. Sie sprach den Spendenempfängern ihren Dank und ihre Wertschätzung aus.