Wir haben die Jurystufe des "Großen Preis des Mittelstands" erreicht

03. Juni 2015

Urkundenverleihung durch die Oskar-Patzelt-Stiftung (Servicestelle Breisgau)

Erstmalig wurden wir von Frau Dr. Andrea Kühne der Oskar-Patzelt-Stiftung (Servicestelle Breisgau) zum Großen Preis des Mittelstands nominiert. Zusammen mit zwei weiteren Unternehmen aus der Region haben wir den nächsten Schritt genommen: AHP Merkle hat erfolgreich die Jurystufe erreicht!

Wir freuen uns sehr, dass wir damit zu den 816 Unternehmen und Institutionen in Deutschland gehören, die aus den insgesamt rund 5.000 nominierten mittelständischen Firmen im Jahr 2015 ausgewählt wurden!

Der Große Preis des Mittelstandes ist einer der begehrtesten Auszeichnungen in der Wirtschaft. In diesem Jahr wird er bereits zum 21. Mal ausgeschrieben. Seit 1994 wurden bundesweit mittelständische Firmen aller Größen, aller Branchen und Eigentumsformen von Kommunen, Institutionen und Persönlichkeiten zur Auszeichnung mit dem „Großen Preis des Mittelstandes” nominiert.

Die Wettbewerbskriterien: 

  • Gesamtentwicklung des Unternehmens
  • Schaffung/Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen
  • Modernisierung und Innovation
  • Engagement in der Region
  • Service und Kundennähe, Marketing.

 „Alleine die Nominierung war für AHP Merkle eine Auszeichnung, denn damit haben wir hervorragende Leistungen in jedem der fünf Wettbewerbskriterien gezeigt“, so Geschäftsführer Christen Merkle. Katrin Merkle ergänzt bei der Urkundenverleihung zur Jurystufe: „Jetzt erwarten wir gespannt auf das Ergebnis. Ende September 2015 werden die Preisträger und Finalisten in Würzburg bekannt gegeben!"

Katrin Merkle nimmt die Urkunde zum Erreichen der Jurytufe des Großen Preis des Mittelstands 2015 in Empfang.

 

Urkunde zum Erreichen der Jurytufe