Der Wimpel

AHP Merkle GmbH
Nägelseestr. 39
79288 Gottenheim
Germany

fon: +49 7665 4208-0
fax: +49 7665 4208-88

News

21.12.18 Spendenübergabe 2018

Ein kurzer Bericht

Die Spendenübergabe 2018 hat im üblichen Rahmen im Technikum von AHP Merkle in Gottenheim stattgefunden. So gut wie alle mit Spenden bedachten Organisationen waren anwesend und konnten, nach einer kurzen Begrüßung durch Christen Merkle, von Katrin Merkle ihre Spendenschecks in Empfang nehmen.

Und, auch hier der „guten alten Tradition folgend“, haben alle Spendenempfänger ein paar Worte an die Anwesenden gerichtet.

Das sind immer besondere Momenten im Jahreskalender. Oft durch viel Stress und Hektik verursacht, vergisst man sehr schnell, dass es noch viele andere Probleme und Sorgen auf dieser Welt gibt als „nur die Termine“. Und so durften wir aufgrund der verschiedensten Informationen, wie die Spendengelder 2019 verwendet werden, in eine so ganz andere Welt eintauchen. Und teilweise sehr emotional konnten wir das großartige Engagement dieser Menschen „mit Händen greifen!“

Auch unsere Mitarbeiter haben wieder gesammelt. Sie konnten 1.200 Euro für unser „Projekt des Jahres“ überreichen. Das ist eine wunderbare Geste und freut alle, dass auch die Mitarbeiter so hinter diesem Engagement stehen.

Unsere Senior-Chefin, Renate Merkle, selbst mit einer Spende für Ihre Renate-Merkle-Stiftung bedacht hat es auf den Punkt gebracht. Sie sagte zu allen Anwesenden: „Wenn es in der täglichen Arbeit mal wieder schwierig ist, dann fragt euch einfach: Wo wäre Freiburg, wenn es euch alle nicht gäbe…!“

Mit diesem schönen Satz beendeten wir die Spendenübergabe und haben bei einem gemeinsamen leckeren Weihnachtsessen in der AHP-Kantine noch viel gesprochen und gemeinsame Projekte überlegt. Es ist ein durch die Jahre gut funktionierendes Netzwerk von vielen guten, hilfsbereiten Menschen, das hier entstanden ist!

 

Weitere Infos:

» Unseren Spenden und die Spendenempfänger

» Bildergalerie der Spendenübergabe am 20. Dezember 2018

Die Badische Zeitung berichtet (22.12.2018): 
» Gezielte Hilfe in sozialer Not