Richtfest bei AHP Merkle

24. März 2014

Die Aussichten könnten besser nicht sein

Der Rohbau des Erweiterungsbaus der Firma AHP Merkle steht. Wand um Wand, Etage um Etage ist das 1.440 Quadratmeter große Gebäude in den vergangenen Wochen gewachsen. Traditionell feierten am 19. März 2014 bei strahlendem Sonnenschein Handwerker, Architekten, Planer, Bauverantwortliche, Vertreter der Gemeinde Gottenheim zusammen mit der Familie Merkle das Richtfest.

Gerade mal fünf Jahre ist es her, da stand man praktisch auf der „grünen Wiese“ und zelebrierte bei nasskaltem Februarwetter den Spatenstich für den heutigen Firmensitz der Firma AHP Merkle. Bei seiner Ansprache erinnerte sich auch Geschäftsführer Christen Merkle: „Damals gingen wir das Fest eher verhalten an – fröstelnd, innerlich wie äußerlich. Zeichneten sich doch die Auswirkungen der Wirtschaftskrise auch im Hause AHP Merkle ab.“

Der unternehmerische Mut zahlte sich jedoch aus, das Unternehmen entwickelt sich prächtig. Schon innerhalb der zurückliegenden fünf Jahre wurde der Platz zu knapp und machte eine Expansion notwendig. Im neuen Gebäudetrakt soll der neu geschaffene Schulungsbereich, die Kantine mit Sonnenterasse, eine optimierte und vergrößerte Logistik und das neue AHP Merkle Testlabor Platz finden. 

Passend zum tollen Frühlingswetter herrschte beste Stimmung und Freude über das gemeinsam Geschaffene. Schon im September soll das neue Gebäude eingeweiht werden. Christen Merkle blickt zuversichtlich in die Zukunft und verrät: „Ausruhen werden wir uns aber nicht, wir bleiben weiter in Bewegung. Die Baumaßnahmen unseres zweiten Erweiterungsbaus beginnen schon Ende April 2014. Damit schaffen wir weitere 1.000 Quadratmeter für die Vergrößerung unserer Produktion!“  

Weitere Bilder zum Baufortschritt finden Sie in unserer Gallery.


Richtspruch


Ansprache und Danksagung durch Christen Merkle


Maurermeister, Polier und Horst Gerber mit Gerhard Merkle    


Gruppenbild mit Maurermeister