Merkle sichert Zukunft bei Hauer

10. Juli 2015

Standort Waldkirch und alle 13 Arbeitsplätze bleiben erhalten

Der Unternehmer Christen Merkle übernimmt die Hauer GmbH & Co. KG aus Waldkirch-Kollnau. Merkle ist geschäftsführender Gesellschafter des Hydraulikspezialisten AHP Merkle aus Gottenheim und wird künftig beide Firmen zusammen mit seiner Ehefrau Katrin Merkle unabhängig voneinander leiten. 

Seit 1. Juli firmiert Hauer unter dem Namen Baden Hydraulik. „Sonst ändert sich nichts“, verspricht Merkle. Alle 13 Mitarbeiter werden übernommen, der Standort Waldkirch wird erhalten. Auch für Kunden, Lieferanten und sonstige Partner des Unternehmens bleibt alles beim Alten. 

Die Firma Hauer wurde vor rund 50 Jahren gegründet und wurde bis zuletzt in zweiter Generation von Wolfgang Hauer geführt, der das Unternehmen nun verlassen hat. Da Hauer keine Nachfolge innerhalb der Familie finden konnte, sprach er seinen langjährigen Geschäftspartner Christen Merkle an. Zwischen Hauer und Merkle besteht seit langem eine enge Verbindung. Die Waldkircher produzieren Standardzylinder im Auftrag von AHP Merkle.

Christen Merkle übernimmt nun auch die Verantwortung in Waldkrich. „Wir werden Baden Hydraulik als technisch versierten und hoch zuverlässigen Dienstleister am Markt positionieren und ausbauen.“ Auch Wolfgang Hauer ist mit der neuen Lösung sehr zufrieden: „Dieser Weg ist gut für das Unternehmen und gut für die engagierten Mitarbeiter.“

Christen Merkle ist seit 1998 Geschäftsführer bei AHP Merkle. Das Unternehmen wurde 1973 von seinem Vater Gerhard Merkle gegründet. Es entwickelt, konstruiert und fertigt hochwertige, weltweit nachgefragte Hydraulikzylinder. Das Unternehmen aus Gottenheim bei Freiburg beschäftigt aktuell 150 Mitarbeiter am Stammsitz sowie fünfzehn weitere Mitarbeiter in den chinesischen Vertriebsniederlassungen Hongkong und Shenzhen.

 

Christen Merkle wird zusammen mit seiner Ehefrau Katrin Merkle zukünftig Baden Hydraulik leiten.

 

Logo Baden Hydraulik