AHP Merkle fokussiert Messestrategie 2011

08. Februar 2011

AHP Merkle fokussiert Messestrategie 2011

Nach einem erfolgreichen Messeauftritt auf der Euromold 2010 in Frankfurt am Main, der Weltmesse für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung, verfolgt AHP Merkle für das Jahr 2011 eine fokussierte Messestrategie. Denn die Internationalität und die Konzentration der Fachmesse auf die Bereiche Automobil- und Maschinenbau ermöglichten dem Unternehmen eine punktgenaue Ansprache seiner Zielgruppe. „Wir hatten sehr gute Gespräche mit den Entscheidern der Branchen“ so Geschäftsführer Christen Merkle. Auch die Investition in eine doppelt so große Standfläche hat sich für das südbadische Unternehmen voll und ganz ausgezahlt.

Für 2011 hat AHP Merkle die Messe-Ausstellungsschwerpunkte und -besucher im Hinblick auf seine eigene Zielgruppe bewertet. So ist das Unternehmen vom 1. bis 4. März auf der Intec in Leipzig, vom 18. bis 22. Oktober auf der Fakuma in Friedrichshafen und vom 29. November bis 2. Dezember auf der diesjährigen Euromold in Frankfurt vertreten. „Durch die Fokussierung können wir uns noch besser auf die Vor- und Nachbereitung jeder einzelnen Messe sowie die optimale Kundenansprache und -betreuung konzentrieren“ erläutert Christen Merkle die Entscheidung. Diese Strategie hat zur Folge, dass AHP Merkle 2011 erstmalig nicht auf der Hannover Messe ausstellen wird. Sie bietet zwar einen beeindruckenden Querschnitt wegweisender Technologien, doch ihre Größe, Angebotsvielfalt und die unterschiedlichen Interessen der Messebesucher geben dem Industrieunternehmen keinen optimalen Rahmen für eine erfolgreiche Ansprache seiner Zielgruppen.