Der Wimpel

Philipp Santen – ein kluges Köpfchen

 

Schon während Philipp Santen seine Bachelor-Thesis bei AHP Merkle verfasste, war uns schnell klar: Mit dem Mann können wir rechnen! Nach seiner Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker hängte er ein Maschinenbaustudium an der FH Offenburg dran. Insbesondere die höhere Mathematik und quantitative Bewertungen sind sein Ding – ein kluges Köpfchen eben!

Drei Jahre später hat sich Philipp Santen als festes und geschätztes Mitglied unseres Entwicklungsteams, bestehend aus Patrick Mußler (International Sales), Martin Geiger und Thomas Gerber (Leitung Konstruktion) etabliert. Zu seinen täglichen Aufgaben gehört das Konstruieren und Berechnen neuer Hydraulikzylinder oder das Optimieren bestehender Einheiten. Philipp Santen ist zudem für die Erstellung von FEM-Simulationen und Berechnungen zuständig. Die Finite-Elemente Methode (FEM) wird bei der Konstruktion unserer Hydraulikzylinder angewendet um komplexe Bauteile auf thermische und mechanische Belastungen zu testen.

„Neben all der Theorie ist aber auch das Testen von Prototypen in unserem neuen Testlabor ein sehr interessanter Tätigkeitsbereich für mich“ sagt Philipp Santen nicht ganz ohne Stolz. „Die Leistungsdichte der Hydraulikzylinder fasziniert mich immer wieder. Insbesondere bei den Testläufen werden die enormen Kräfte sichtbar, die ein schon kleiner Zylinder bereitstellen kann!“

Teilnehmer der Schulungen im AHP Technikum lernen Philipp Santen als Referent kennen und profitieren von seinem Expertenwissen. Im Block „Qualität, Know-how und Schadenspräventation“ liegt sein Schwerpunkt im Themenbereich Schadensprävention. Seit seinem ersten Kunden-Einsatz außer Haus – eine gerissene Zylinderkupplung – ist ihm klar, dass AHP Merkle ihre Kunden für die Thematik de Schadensprävention sensibilisieren muss.

 „Es ist ein tolles Gefühl unseren Schulungsteilnehmern und Kunden Know-How rund um Hydraulikzylinder zu erklären, besonders dann wenn unsere Gäste neues Wissen mitnehmen können. Eine geniale Ergänzung zu meinem ohnehin spannenden Aufgabengebiet bei AHP Merkle!“ ergänzt Philipp Santen auf seine angenehme und symphatische Art.