Der Wimpel

Grundlegendes zu Hydraulikzylindern

» Zylinderarten

Bei Hydraulikzylinder unterscheidet man bezüglich ihrer Betriebsweise zwischen Differentialzylindern und Gleichlaufzylindern... » mehr

 

» Bauarten

Überblick über die verschiedenen Hydraulikzylinder-Typen: vom Blockzylinder bis zum Drehantrieb... » mehr

 

» Allgemeine Berechnungen

Hilfreiche Formeln und Umrechnungen aus der Praxis mit Hydraulikzylindern... » mehr

 

» Drücke in Hydraulikzylindern

Worauf ist zu achten, damit die zulässigen Druckwerte beim Betrieb von Hydraulikzylindern nicht überschritten werden?... » mehr

 

» Schleppdruck

Die Hydraulikzylinder von AHP Merkle sind so konstruiert, dass unter normalen Anwendungsbedingungen kein Schleppdruck entsteht... » mehr

 

» Dichtsysteme

Moderne Dichtungssysteme sind aus unterschiedlichen Einzel-
Komponenten (Dichtring, Stützring, Abstreifer, etc.) mit entsprechenden Aufgabenstellungen zusammengesetzt... » mehr

 

» Betriebstemperatur

Die Obergrenze für die Betriebstemperatur liegt bei Standard-
Hydraulikzylindern bei 80 °C... » mehr

 

» Luft im Hydrauliksystem

Es muss unbedingt darauf geachtet werden, dass sich keine Lufteinschlüsse im Hydraulikmedium befinden (Ölwechsel, Wartungsarbeiten, etc.)... » mehr

 

» Kolbengeschwindigkeit

Die maximal zulässige Kolbengeschwindigkeit orientiert sich an der Auswahl der Dichtungen im Hydraulikzylinder.... » mehr

 

» Wirkungsweisen der Dämpfung

Interne und externe Dämpfungseinrichtungen empfehlen sich bei hohen Verfahrgeschwindigkeiten mit schneller Anfahrt der Endlage
– also bei sehr dynamischen Antrieben.... » mehr

 

» Einfluss äußerer Kräfte

Hydraulikzylinder sind äußerst kraftvolle Elemente deren spezifische Kraftentwicklung nahezu mit keinem anderen Antrieb vergleichbar ist. Ihre Leistungsfähigkeit bringen sie in axialer Richtung auf... » mehr

 

» Hydraulikmedien

Grundsätzlich unterscheidet man hydraulische Druckflüssigkeiten unterteilt in mineralölbasierende, schwer entflammbare und biologisch schnell abbaubare Druckflüssigkeiten... » mehr

 

» Stangenqualität und Dichtungsauswahl

Bei Dichtsystemen ist ein minimaler „Schmierfilm“ gewünscht. Dieser verbessert nicht nur die Gleiteigenschaften an der Kolbenstange, sondern vermindert auch den Verschleiß... » mehr

 

» Anwendungssituationen von Hydraulikzylindern

Die typischen Hubbereiche von AHP Merkle Hydraulikzylindern reichen
von 1 mm bis 2000 mm. Natürlich gibt es auch Sonderkonstruktionen
mit längeren Hüben.... » mehr

 

» Lebensdauer von Hydraulikzylindern

Die Lebensdauer von Hydraulikzylindern ist von sehr vielen Parametern abhängig. Daher lässt sich nur schwer ein Zeitraum bzw. ein Zeitpunkt angeben, geschweige denn berechnen.... » mehr

 

» ATEX-Zulassung

Die Bezeichnung ATEX steht für die französische Abkürzung „Atmosphère explosible“. und bezieht sich auf zwei Richtlinien der Europäischen Gemeinschaft (EU), die ATEX-Produktrichtlinie 94/9/EG und die ATEX-Betriebsrichtlinie 1999/92/EG… » mehr

 

 

» zurück zur Übersicht

 

 

Download ahp.informiert

Hier ahp.informiert » als PDF herunterladen.